VERÖFFENTLICHUNGEN 2001

Daran müssen Sie denken!, Honorarvereinbarung, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Sonderausgabe, November 2001, S. 52;

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!, Aufklärungsformulare, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 10, Oktober 2001, S. 59;

Patientendoku und Datenschutz, Praxis-EDV, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 9, September 2001, S. 119 – 120;

Mit einem Bein im Gefängnis, Arzthaftung bei der Arzneimittelverordnung, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 9, September 2001, S. 34 – 38;

Aufforderung zur Kontrolluntersuchung: zulässig oder nicht?, Aufsatz, Herz, 8/01, 26. Jahrgang, S. 568, Nachdruck aus Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 6, Juni 2001, S. 49 – 50;

Therapiefreiheit ... contra Wirtschaftlichkeitsgebot, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 7, Juli 2001, S. 28 – 30;

Kein Verlust, doch arg viel Aufwand, Umsatzsteuer auf Gutachten, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 5, Mai 2001, S.78 – 79;

Zum Verlust des Geschmacks- und Geruchssinnes nach Schädel-Hirn-Trauma, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2001, 80. Jahrgang, S. 752 – 753;

HNO-spezifische Beschwerden nach Verletzungen infolge eines schweren Verkehrsunfalls, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2001, 80. Jahrgang, S. 690 – 691;

Zur Frage der Indikation eines notfallmäßig gelegten Bellocq-Tamponade bei nichtstillbarer Blutung, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2001, 80. Jahrgang, S. 549 – 550;

Zur Schädigung des Fazialis bei operativer Entfernung einer Ohrspeicheldrüsenzyste durch Belegarzt, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2001, 80. Jahrgang, S. 485 – 486;

Aktuelles aus dem Medizinrecht für den Zeitraum Mai 2001 bis Oktober 2001
Aufsatz HNO 2002, 66 ff.

Zum Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns nach Schädel- Hirn-Trauma
Urteilsbesprechung Laryngo-Rhino-Otol., 80. Jahrgang, 2001, S. 753 f.

Novellierung des Teledienstgesetzes verabschiedet: Ab 1. Januar 2001 gelten neue Pflichtangaben für die ärztliche Homepage Aufsatz HNO-Extra, Heft 6/2001

Reform des Sozialgerichtsgesetzes - Gebührenpflicht für Vertragsärzte Aufsatz HNO-Extra, Heft 6/2001

HNO spezifische Beschwerden nach Verletzung infolge eines schweren Verkehrsunfalls Urteilsbesprechung Laryngo-Rhino-Otol., 80. Jahrgang, 2001, S. 690 f.

Lexikon des Arztrechts Aufsatz Hessisches Ärzteblatt S. 585

Organisationsverschulden bei vernetzten Strukturen Aufsatz Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. S. 629 ff.

Arzthaftung bei Verordnung von Arzneimitteln Aufsatz HNO-Mitteilungen, 51. Jahrgang, 5/2001, Beilage

Zur Frage der Indikation einer notfallmäßig gelegten Bellocq-Tamponade bei nichtstillbarer Blutung Aufsatz Laryngo-Rhino-Otol., 80. Jahrgang, 2001, S. 549 f.

Therapiefreiheit contra Wirtschaftlichkeitsgebot Aufsatz HNO 2001, 762 f.

Informationen zur ärztlichen Schweigepflicht Aufsatz HNO Extra, Heft 3/2001

Landessozialgericht bestätigt Therapiefreiheit der Krankenhausärzte Urteilsbesprechung HNO Extra, Heft 3/2001

Unfallverhütungsvorschriften für elektrische Anlagen Aufsatz HNO Extra, Heft 3/2001

Der Wille des Menschen zwischen Leben und Sterben Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Monografie Herausgeber Berlin, Heidelberg 2001

Zur Schädigung des Fazialis bei operativer Entfernung einer Ohrspeicheldrüsenzyste durch Belegarzt Urteilsbesprechung Laryngo-Rhino-Otol., 80. Jahrgang, 2001, S. 485 f.

"Viel Lärm um nichts?" Fragen und Antworten zur Umsatzsteuer bei ärztlichen Gutachten
Aufsatz HNO Extra, Heft 2/2001

Vertrag Ärzte/ Unfallversicherungsträger Neuregelungen ab dem 1. Mai 2001 Aufsatz
HNO Extra, Heft 2/2001

Das Aufklärungsgespräch zwischen Wollen, Können und Müssen Aufsatz
NJW, 12/2001, Seite 863 – 868

Zur Zuverlässigkeit von Patientenrundschreiben Aufsatz
Manuelle Medizin und Osteopathische Medizin, 1/2001, Seite 44-45

Rechtmäßigkeit der Praxisbudgets in der gerichtlichen Praxis Aufsatz
HNO Extra, Heft 1/2001

Privatliquidation bei Vertretung des Chefarztes Aufsatz
Chirurgische Allgemeine, 2. Jahrgang / 1. Heft, Januar 2001, S. 9-10

Therapiefreiheit contra Wirtschaftlichkeitsgebot Aufsatz
Hessisches Ärzteblatt 62. Jahrgang 1/2001 S. 22

Zulässigkeit von Patientenrundschreiben Aufsatz
Hessisches Ärzteblatt 62. Jahrgang, 2/2001S. 65

Rechtsfragen der Telemedizin Tagungsband
Mitherausgeber RA Dr. Dierks Berlin, Heidelberg 2001


VERÖFFENTLICHUNGEN 2002/2003
VERÖFFENTLICHUNGEN JAHR 2000 UND VOR

Druckbare Version

Die Haftung des Arztes als medizinischer Sachverst    Das fachärztliche Beschränkungsgebot    Zum Beweiswert des Aufklärungsformulars    Stationäre Durchführung der Adenotomie    Nichtärztliche Assistenten mit ärztlichen Aufgaben    Qualitative Anforderungen an die Röntgendokumentat    Arbeitszeitüberschreitung und Chefarzthaftung    BGH z. Beweislast bei Behandlungsfehlern