VERÖFFENTLICHUNGEN 2002/2003

BGH: Gebührenminderung nach § 6a GOÄ auch für externe Ärzte, Urteilsbesprechung, HNO Band 51, Heft 2, Februar 2003, S. 157; auch veröffentlich im Hessischen Ärzteblatt, 2/2003, S. 79 – 81;

Zur Minderung der Erwerbsfähigkeit bei Tinnitus nach Schädelverletzung, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2003; 82. Jahrgang, S. 199 – 201;

Bonner Erklärung zur Zukunft der Hörgeräteversorgung, Aufsatz, Laryngo-Rhino-Otol., 2003, 82. Jahrgang, S. 42 – 43;

Der medizinische Dienst der Krankenkassen, HNO-Mitteilungen, Heft 1, Januar 2003, S. 23;

Was kostet Mozart im Wartezimmer?, GEMA-Gebühren, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 1, Januar 2003, S. 34;

Steuerfallen bei individuellen Gesundheitsleistungen, HNO-Mitteilungen, Heft 1, Januar 2003, S. 12;

Was regelt die neue Verordnung zum Fallpauschalensystem, HNO-Mitteilungen, Heft 1, Januar 2003, S. 10;

Privatliquidation und ärztliche Schweigepflicht, HNO-Mitteilungen, Heft 1, Januar 2003, S. 4;

Verkehrsmedizinische Aufklärungs- und Hinweispflichten des Arztes, Aufsatz, HNO 12-2002, S. 1089 – 1091;

Der Facharztstandard im Spiegel der Rechtsprechung, besondere Anforderungen bei Operationen und im Bereitschaftsdienst, Aufsatz, Der Urologie B, Band 42, Heft 6, Dezember 2002, S. 530;

Zur Minderung der Erwerbstätigkeit bei Tinnitus nach Schädelverletzung, HNO-Mitteilungen, Heft 6, November 2002, S 264;

Vorsicht bei Entgelten für die Prüfung von Röntgenanlagen, HNO-Mitteilungen, Heft 5, September 2002, S. 231;

Der Facharztstandard im Spiegel der Rechtsprechung, Aufsatz, Hessisches Ärzteblatt, 8/2002, 63. Jahrgang, S. 462 – 463;

Aktuelles aus dem Medizinrecht für den Zeitraum Oktober 2001 bis April 2002, Aufsatz, HNO, Band 50; Heft 7, Juli 2002, S. 666 – 670;

Wenn böse Überraschung droht!, Haftung für Praxisvertreter, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 7, Juli 2002, S. 35 – 36;

AWMF-Leitlinien keine verbindliche Handlungsanleitung für Ärzte, Urteilsbesprechung, FORUM, Ausgabe 06/2002, 17. Jahrgang, S. 14;

Niedergelassen in der Praxis und Teilzeit im Krankenhaus?, HNO-Extra 6/2002;

Allgemeinmediziner dürfen jetzt mit weiteren Facharzttiteln werben, HNO-Extra, 6/2002;

Honorarrückforderungen wegen unterlassener Honorarminderung, HNO-Extra, 6/2002;

Honorarminderung nach § 6a GOÄ, HNO-Extra, 5/2002;

Zeitungsanzeigen von Arztpraxen, HNO-Extra, 5/2002;

Im Rudel weniger gefährlich, Antikorruptionsgesetz, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 4, April 2002, S. 40 – 42;

Diagnose eines Hörsturzes mit Hörverlust, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2002, 81. Jahrgang, S. 908 – 909;

Hörschäden nach Besuch eines Rockkonzertes, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2002, 81. Jahrgang, S. 739 – 740;

EBM-Nummer 50 für das Aufsuchen von OP-Zentren berechnungsfähig, HNO-Mitteilungen Heft 4, S. 127;

Angabe der Steuernummer auf Arztrechnungen, HNO-Mitteilungen Heft 4, S. 117;

Musterberufordnung gewährleistet bessere Werbung, HNO-Extra 3/2002;

Steuernummern auf Arztrechnungen, HNO-Extra 3/2002;

Bundesrichter ordnen Überprüfung der Praxisbudgets an, HNO-Extra, 3/2002;

Die ärztliche Therapiefreiheit – Behandlungskonzepte bei Hörsturz und Tinnitus, HNO-Mitteilungen Heft 2, S 46 f.;

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen. (GDPdU), HNO-Mitteilungen Heft 2, S. 40;

50.000 Euro Bußgeld drohen!, Ärztliche Homepage, Aufsatz, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 1, Januar 2002, S. 100;

Zertifizierung, nein Danke?, HNO-Extra 1/2002;

OAE´s durch Kinderärzte, HNO-Extra 1/2002

Ambulantes Operieren nach § 115 b SGB V, HNO-Extra, 1/2002

Die ärztliche Aufklärung, Aufsatz, HNO Informationen 1/2002, S. 26 – 30;

Zur Entfernung der Ohrspeicheldrüse bei irrtümlicher Annahme des Sjögren-Syndroms, Urteilsbesprechung, Laryngo-Rhino-Otol., 2002, 81. Jahrgang, S. 365 – 366;


Veröffentlichungen
VERÖFFENTLICHUNGEN 2001

Druckbare Version

Die Haftung des Arztes als medizinischer Sachverst    Das fachärztliche Beschränkungsgebot    Zum Beweiswert des Aufklärungsformulars    Stationäre Durchführung der Adenotomie    Nichtärztliche Assistenten mit ärztlichen Aufgaben    Qualitative Anforderungen an die Röntgendokumentat    Arbeitszeitüberschreitung und Chefarzthaftung    BGH z. Beweislast bei Behandlungsfehlern